Steganos Blog

Um Ihre vorhandene Lizenz auf das mySteganos Online Shield VPN zu übertragen, müssen Sie lediglich das neue Online Shield-Programm herunterladen und einen mySteganos Online Shield VPN-Account anlegen. Auf Windows-PCs wird die alte Lizenz automatisch übernommen. Folgen Sie dazu einfach folgenden Schritten: 

1. Laden Sie bitte auf dem PC, auf dem Sie bisher das Steganos Online Shield VPN verwendet haben und auf dem Ihre bestehende Lizenz aktiviert ist, das neue mySteganos Online Shield VPN herunter und installieren es.

2. Das neue mySteganos Online Shield VPN öffnet sich nach der Installation wie gewohnt. Um Ihre vorhandene Lizenz zu übertragen, klicken Sie bitte oben links auf den Menü-Button und wählen „Lizenz verwalten…“ aus.

3. Im nun geöffneten Fenster können Sie entweder einen neuen mySteganos Online Shield VPN-Account anlegen oder sich einloggen, falls Sie bereits einen Account auf der Website erstellt haben.
Wenn Sie erst einen Account benötigen, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button „Account erstellen“ und gehen dann weiter zu Schritt 4.
Wenn Sie bereits über einen Account verfügen und sich direkt einloggen, können Sie direkt zu Schritt 6 gehen.

4. Geben Sie nun in der Eingabemaske Ihre E-Mail-Adresse ein und vergeben Sie ein Passwort für Ihren Account. Klicken Sie anschließend auf „Registrieren“.

5. Anschließend müssen Sie noch Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Zu diesem Zweck wird an Ihre E-Mail-Adresse ein Code geschickt, den Sie bitte im mySteganos Online Shield VPN eingeben und dann auf „Einloggen“ klicken.

6. Nun ist Ihr Account erfolgreich erstellt und Ihre bestehende Lizenz wurde automatisch in diesen übertragen. Wollen Sie diese Lizenz noch auf weiteren Geräten nutzen, installieren Sie auf diesen einfach ebenfalls das mySteganos Online Shield VPN und loggen Sie sich in Ihren Account ein.

Ihren aktuellen Lizenzstatus können Sie jederzeit entweder direkt im mySteganos Online Shield VPN überprüfen oder auf https://my.steganos.com.

https://www.steganos.com/de/mysteganos-online-shield-vpn

Mit mySteganos Online Shield VPN präsentieren wir Ihnen erstmals eine komplett plattformübergreifende VPN-Lösung, die nun auch Geräte unter macOS sicher ins Netz bringt. Damit können Sie nicht nur unabhängig von ihrem Standort, sondern auch auf vier Betriebssystemen geschützt und anonym surfen. Sie wissen damit Ihre Passwörter, E-Mails, Fotos und Chatverläufe nicht nur am Windows-PC, sondern auch an Ihrem Mac zu Hause oder im Büro geschützt. Gleichzeitig können Sie weiterhin über die überarbeiteten  mySteganos Online Shield Apps für Android und iOS mit Ihrem Tablet oder Smartphone an öffentlichen WLAN-Hotspots unbeobachtet und sicher surfen. Denn nichts ist unangenehmer, als auf Reisen, im Café oder am Strand fremde Blicke hinter dem Rücken zu fürchten, die private Daten ausspähen. Datendiebe und Hacker haben keine Chance. Privates bleibt privat und Geschäftliches bleibt geheim.

mySteganos Online Shield VPN im Überblick:
  • Plattformübergreifend – erstmals auch für macOS verfügbar
  • Neue Apps für iOS & Android
  • Geschützte VPN-Verbindung ohne Möglichkeit zur Nachverfolgung
  • Frei von Ländersperren
  • Modernes VPN-Protokoll (IKEv2 bzw. OpenVPN)
  • Neues Account-System vereinfacht Verwaltung von bis zu 5 Geräten auf allen Plattformen
  • Kostenlose Testversion für 7 Tage
mySteganos Online Shield VPN – eine neue VPN-Generation
Mit mySteganos Online Shield VPN steht Ihnen eine ganz neue Generation an VPN-Lösung made in Germany zur Verfügung. Sie erhalten überall, jederzeit und auf jedem Betriebssystem (Windows, macOS, Android und iOS) Ihre eigene private und anonyme Verbindung ins Internet, verschlüsselt mit 256-Bit AES. Neu integrierte Technologien, weltweit verbreitete Hochleistungsserver sowie moderne VPN-Protokolle (OpenVPN und IKEv2) sorgen für globale Sicherheit in jedem WLAN, LAN und in Funknetzen sowie rasante Geschwindigkeit. Aus einem noch größeren Steganos Pool können virtuelle IP-Standorte gewählt werden, um Ländersperren zu umgehen und zusätzlich seine Privatsphäre zu stärken.

Fünf Geräte mit einer Lizenz
Ein neu integriertes Accountsystem vereinfacht die geräteübergreifende Verwaltung der Lizenz auf bis zu fünf Geräten. Nach wie vor bleibt das Nutzerverhalten anonym und kann nicht nachverfolgt werden.
https://www.steganos.com/de/mysteganos-online-shield-vpn

Zum Frühjahr wird traditionell entrümpelt und geputzt. Und das lohnt sich auch bei Rechnern, damit unnötiger Datenballast oder Software, die Entwickler nicht mehr pflegen, im Zweifel nicht zum Sicherheitsrisiko werden. Dazu rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Nicht mehr benötigte Programme und Daten deinstalliert oder löscht man also. Die aufwendige Arbeit bei der Pflege und Optimierung Ihres PCs wird Ihnen beispielsweise von Steganos Tuning Pro abgenommen. Die Software hält Ihren Rechner stets mit neuesten Technologien frisch, schnell und sauber. https://www.steganos.com/de/steganos-tuning-pro

In einem zweiten Schritt sollten bei allen Betriebssystemen und Programmen Updates eingespielt werden. Auch die Passwörter gehören auf den Prüfstand. Sind sie nicht stark genug, gehören sie geändert. Der Steganos Passwort-Manager 19 bietet sogar eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihren Schlüsselbund. https://www.steganos.com/de/steganos-passwort-manager-19

Quasi als Krönung des digitalen Frühjahrsputzes sollten Sie Ihre wichtigen Daten sichern. Am besten verschlüsseln Sie mit der Steganos Privacy Suite 19 Ihre wichtigsten E-Mails, TAN-Listen oder Urlaubsfotos vom letzten Jahr einfach per Knopfdruck auf dem PC, im Netzwerk oder in der Cloud – und wiederholen dies in regelmäßigen Abständen. https://www.steganos.com/de/steganos-privacy-suite-19

 

Steganos_Tuning_PRO_1_EN.png

 

Daten haben ein gefährliches Leben. Das zeigen weltweit Cyber-Angriffe von historischem Ausmaß – so zum Beispiel bei dem amerikanischen Finanzdienstleister Equifax oder der Beratungsfirma Deloitte. Immer wieder geht es um E-Mails, Kundendaten und andere schützenswerte Informationen, die sich Hacker unter den Nagel reißen. Auch in unserem Mikrokosmos gibt es sensible Daten, die wir unter keinen Umständen fremden Blicken preisgeben möchten. TAN-Listen, Urlaubsfotos, Rechnungen, Abschlussarbeiten und private E-Mails gehören dazu.

Auch unsere privaten digitalen Schätze sind stets gefährdet und verlangen nach sicherer Verschlüsselung und geschützter Ablage. Steganos rät: „Warten Sie nicht ab, eine Sicherungs- und Verschlüsselungsstrategie aufzubauen, sondern sichern Sie sofort, denn Hacker und Datenspione lauern überall und sind schnell“.

Es reicht nur ein verheerender Hackerangriff, schon sind wichtige Festplatteninhalte für immer verloren. Wer dem vorbeugen möchte, nutzt spezielle Verschlüsselungssoftware wie den Steganos Safe 19, an dem sich Hacker und Diebe die Zähne ausbeißen. Seit Firmengründung ist die Verschlüsselung in Steganos-Programmen ungeknackt. Es gibt keinerlei Hintertüren, Masterpasswörter oder Nachschlüssel. Das Programm verschlüsselt private Daten auf verschiedensten Medien und unterstützt Verschlüsselung in der Dropbox, Microsoft OneDrive, Google Drive und MagentaCLOUD.

Mit dem Update auf die Version 19 gibt es zwei große Neuerungen. Zum Einen kann man seine Safes jetzt mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung sichern, indem man Apps wie etwa den Google Authenticator oder Authy davorschaltet. Zum Anderen ist es jetzt möglich seine eigenen Festplattenpartitionen in Safes umzuwandeln. Mehr zu den Vorteilen hier: https://www.steganos.com/de/steganos-safe-19
icon safe19


Mit einer Kombination aus den prämierten Sicherheitsprogrammen Steganos Safe und Passwort-Manager inklusive dem Spuren-Vernichter präsentiert der Berliner Softwarehersteller Steganos die neue Steganos Privacy Suite 19 und bietet damit einen Komplettschutz für Dokumente, Bilder und Passwörter innerhalb einer einzigen Anwendung. Sensible Daten wie Geschäftsberichte, TAN-Listen oder Urlaubsfotos lassen sich am PC, im Netzwerk und in der Cloud komfortabel verschlüsseln. Wichtige Neuerungen sind die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Umwandlung von Festplatten-Partitionen in Safes und die erweiterte Privatsphären-Funktion, die noch umfassender Werbung und Tracker blockt. Die Programme für digitale Sicherheit Steganos Safe 19 und Steganos Passwort-Manager 19 sind auch einzeln erhältlich.

Die Neuerungen der Steganos Privacy Suite 19 im Überblick:
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung für Safes und Schlüsselbunde (optional via Third-Party Apps wie z.B. Authy oder Google Authenticator)
  • Umwandlung von Festplatten-Partitionen in Safes
  • Direkter Zugriff auf private Favoriten durch Browser-Plugin des Passwort-Manager für Chrome und Firefox
  • Backup-Assistent für Passwort-Manager Schlüsselbunde
  • Erweiterte Privatsphäre-Funktion blockt mehr Werbung und Tracker
  • Fingerabdruck-Autorisierung für Passwort-Manager Android-App
  • Einfacher Passwort-Import aus Google Chrome
Steganos Privacy Suite 19
Viele Neuerungen und Verbesserungen sind in die Komplettlösung zum Datenschutz, die Steganos Privacy Suite 19, eingeflossen. Die Software – made in Germany – bietet mit digitalem Tresor und Passwort-Management einen umfassenden Schutz für Daten und Privatsphäre. Die übersichtliche Menüführung macht es Anwendern leicht, sensible Daten per Knopfdruck auf dem heimischen PC, im Netzwerk und in der Cloud zu verschlüsseln. Eine automatisierte Erstellung, Eintragung und Verwaltung von Passwörtern und Online-Accounts erspart jeglichen Aufwand. Dabei spielt es keine Rolle, ob Computer, Tablet oder Smartphone genutzt werden. Zudem können mit einem Mausklick sämtliche Browserdaten und Verläufe gelöscht werden. Datenschutz made in Germany bedeutet für die Steganos Privacy Suite 19, dass keinerlei Spuren auf den Geräten hinterlassen werden und die Privatsphäre geschützt ist.
Weitere Informationen unter: https://www.steganos.com/de/steganos-privacy-suite-19

Steganos Passwort-Manager 19
Passwörter sollen sicher und damit unterschiedlich sein sowie geschützt aufbewahrt werden. Außerdem steigt ständig die Anzahl der Passwörter, die man sich merken muss. Die Selbstverwaltung von Zugangsdaten für alle möglichen Accounts ist deshalb längst keine Option mehr. Die Lösung bringt der Steganos Passwort-Manager 19 mit hochsicherer Verschlüsselung. Er erzeugt starke Passwörter und verwaltet diese auch. Dies geschieht komfortabel und sicher. Version 19 bringt mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung für den Schlüsselbund noch mehr Sicherheit, welche optional auch über Drittanbieter-Apps wie Authy oder Google Authenticator geschehen kann. Browser-Plugins erlauben den direkten Zugriff auf private Favoriten. Sollte es einmal Probleme mit dem Schlüsselbund geben, bekommt man Unterstützung vom Backup-Assistenten. Der mobile Zugriff auf den Schlüsselbund ist selbstverständlich auf iOS und Android-Geräten möglich und Passwörter lassen sich nun ganz einfach aus Google Chrome importieren.
Weitere Informationen unter: https://www.steganos.com/de/steganos-passwort-manager-19

Steganos Safe 19
Sensible Daten wie Dokumente, Geschäftsunterlagen, Bilder oder TAN-Listen lassen sich mit dem digitalen Tresor Steganos Safe 19 am PC, im Netzwerk und in der Cloud sicher mit modernem 384 Bit-AES-XEX verschlüsseln und wegschließen. Ganz neu ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Safes, welche optional auch via Third-Party Apps wie z.B. Authy oder Google Authenticator genutzt werden kann. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, Festplatten-Partitionen in Safes umzuwandeln. Die hochprofessionelle Sicherheitssoftware made in Germany bietet eine übersichtlich strukturierte Bedienoberfläche, welche die kinderleichte Nutzung garantiert. Damit gewährleistet Steganos zuverlässigen Schutz vor Datenspionen und Hackern auf hohem Niveau.
Weitere Informationen unter: https://www.steganos.com/de/steganos-safe-19

Eine Software für fünf Geräte
Die neue Steganos Privacy Suite 19 beinhaltet eine Haushaltslizenz für gleich fünf Windows-Computer und ist damit eine gute Wahl für den notwendigen und professionellen Schutz der gesamten Familie.

Auch im Netz gibt es Landesgrenzen, sogenannte Geosperren. Viele Clips bei Youtube werden uns Deutschen vorenthalten. Selbst die öffentlich rechtlichen Sender wie der europäische Kulturkanal Arte verweigern die Wiedergabe vieler Sendungen im Netz mit diesem Hinweis.

Trick 17: Ein VPN
Umgehen Sie die Ländersperren mit einem VPN (virtuelles privates Netzwerk) und genießen Sie auch exklusive Inhalte in Deutschland, den USA und anderen Regionen. Das leitet den gesamten Netzwerkverkehr in verschlüsselter Form um. Man spricht deshalb auch von einem Tunnel, der die Daten quasi unsichtbar durchs Internet bis zum Ausgangspunkt des VPN leitet. Das verschleiert die eigene geografische Position.

Egal ob Windows, Android oder iOS - Mit Steganos Online Shield VPN (https://www.steganos.com/de/steganos-online-shield-vpn) surfen Sie sicher und streamen auch von unterwegs gesperrte Videos. Wählen Sie unter „Land wechseln“ das Zielland. Verbinden Sie dann über einen simplen Knopfdruck und trennen Sie die Verbindung auch genauso leicht wieder.

Screenshot_Geosperren.jpg




„Ausspannen, aber nicht abschalten“ – die meisten Deutschen können im Urlaub auf ihr Smartphone nicht verzichten. Ob am Strand, der nächsten Hotelbar oder am Flughafen – kostenfreies WLAN wird dabei als komfortabler Service wahrgenommen – praktisch, aber unsicher. Die Steganos-Sicherheitsexperten klären auf: Welche Gefahren für persönliche Daten lauern am Urlaubsort? Wie können Nutzer ihren Datenverkehr in der Ferne schützen und welche zusätzlichen Vorteile bietet das Smartphone als komfortabler und praktischer Reisebegleiter?

Für 93 Prozent der Deutschen darf das Mobilgerät im Urlaub nicht fehlen, bestätigt die neue repräsentative Umfrage der GfK. 76 Prozent der Befragten gaben an, das Smartphone für die private Kommunikation zu nutzen. Schnappschüsse und Videos aus den Ferien können sie damit in Echtzeit an die Familie und Freunde schicken, Sehenswürdigkeiten und Ausgehtipps schnell recherchieren.

Meist werden dazu öffentliche WLAN-Netze von Hotels, Flughäfen oder Cafés und Restaurants genutzt. „Kostenloses öffentliches WLAN auf Reisen oder am Urlaubsort selbst wird von vielen Menschen als komfortabler Service wahrgenommen, der Datenvolumen und Roamingkosten spart. Dabei bedenken sie oft nicht, dass öffentliche WLAN-Netze Sicherheitsrisiken für persönliche Daten bergen und zum Einfallstor für Cyber-Kriminelle und Schadprogramme werden können“, so Joachim Heng, Geschäftsführer der Steganos Software GmbH in Berlin.

Sicher und sorgenfrei im Internet unter Palmen

Theoretisch können in einem ungeschützten WLAN-Netz Hacker Kreditkartendaten oder Passwörter zum Einloggen in E-Mail-Konten, soziale Netzwerke oder zum Online-Banking abgreifen und missbrauchen. Ein so genanntes virtuelles privates Netzwerk – kurz VPN – wie es beispielsweise Steganos Online Shield VPN bietet, ist dabei der beste Schutz. Egal ob am Strand oder der Hotelbar – sobald Urlauber das Internet nutzen möchten, baut Steganos Online Shield VPN einen verschlüsselten Tunnel auf. Das Funktionsprinzip: Über eine verschlüsselte Verbindung – VPN-Tunnel genannt – schickt der Internetnutzer seine Anfrage an den Server des VPN-Dienstes. Dieser leitet die Anfrage an die Zielseite im Internet weiter und verpasst Nutzern eine neue, anonyme IP-Adresse. Der große Vorteil: Alle Daten, die vom Laptop, Tablet oder Smartphone abgehen, fließen in diesem sicheren Tunnel und sind von außen nicht einsehbar. Somit ist ein virtuelles, privates Netzwerk optimal geeignet, um auch im offenen WLAN eines Cafés, Hotels oder am Flughafen zu surfen. Steganos Online Shield VPN identifiziert zudem weitere Geräte im WLAN.

Alle Passwörter im Reisegepäck

Noch mehr Unbeschwertheit zur schönsten Zeit des Jahres verschafft der Gedanke, alle seine PINs und Passwörter unterwegs parat zu haben. Nicht nur der Alltag zu Hause, sondern auch die Urlaubstage in der Ferne werden beherrscht von komplexen Passwörtern. Ob beim Einloggen in E-Mail-Konten, soziale Netzwerke oder beim Online-Banking – das Smartphone wird zum praktischen Reisebegleiter, wenn Urlauber persönliche Passwörter leicht und sicher mobil abrufen können. So lassen sich beispielsweise mit dem Steganos PasswortManager 18 PINs und Passwörter nicht nur erstellen und verwalten, sondern auch auf dem Smartphone nutzen. Eine kostenlose App für iOS und Android ermöglicht unterwegs leichten und sicheren Zugriff auf PINs und Passwörter inklusive automatischer Eintragung im In-App Browser.

Systemvoraussetzungen
Windows 7, 8 oder 10 (jeweils 32-/64-bit)
200 MB Festplattenspeicher
Internetverbindung
Steganos Online Shield VPN für Android: Smartphone oder Tablet mit Android 4.0 oder höher
iOS: Smartphone oder Tablet mit iOS 9 oder höher

Preise
Steganos Online Shield VPN: Kostenlos testen unter
https://www.steganos.com/de/steganos-online-shield-vpn-download
49,95 EUR/Jahr für unbegrenzten, sicheren Traffic auf bis zu 5 Geräten (Windows, Android und iOS)

Steganos Passwort-Manager 18:
Kostenlos testen unter https://www.steganos.com/de/steganos-passwort-manager-18-download
19,95 EUR für 5 PC Lizenz

Pressematerial
Druckfähiges Bildmaterial und die Pressemeldung zum Download finden Sie hier: https://www.steganos.com/de/unternehmen/presse-center


Unterkategorien

Seite 1 von 9